Freiwilligenarbeit

Der Vermittlungszeitraum geht vom 02.08. - 12.12.2021. 

1.Buchungsanfrage: Du stellst eine Buchungsanfrage über das Formular auf der Projektseite.
2.Volunteer Application Form: Direkt nach Deiner Buchungsanfrage bekommst Du eine E-Mail. Diese enthält ein Volunteer Application Form. Fülle dieses bitte aus, damit die Station und ich Deine Angaben prüfen und verarbeiten können.
3.Prüfung von mir und der Station: Die Station und ich prüfen Deine Bewerbung.
4.Bestätigung oder Alternative: 7 Werktage nach Erhalt Deines ausgefüllten Application Forms, melde ich mich bei Dir. Entweder Du kannst freudestrahlend in die Luft hüpfen, da wir Deine Bewerbung und den Zeitraum bestätigen können oder Du ich spreche Alternativen mit Dir ab.
5.Vorbereitendes Webinar: 4-8 Wochen vor Deiner Reise findet ein vorbereitendes Webinar mit mir statt. Dort hast Du nochmal die Chanca (1) Dein Projekt kennenzulernen, (2) andere Volontäre kennenzulernen (3) mir all Deine Fragen zu stellen und (4) einfach in den Austausch zu gehen.
6.Volontärhandbuch mit allen Infos: Zur gleichen Zeit bekommst Du ein umfangreiches Volontärhandbuch (Packliste, Vokabelliste, Brief der Station, Arbeitsabläufe, u.v.m.) mit allen Informationen, die Du für Deine Reise benötigst. 
7. Deine Reise startet an einem Montag.
 

Auch während Deiner Reise bist Du nicht alleine. Vor Ort hast Du immer meinen Kontakt (WhatsApp + E-Mail), damit ich Dir in Notfällen oder bei kleinen Schwierigkeiten zur Seite stehen kann. 

Lese Dir dazu folgenden Beitrag durch oder höre Dir gern diese Folge im Affenzirkus an. Freiwilligenarbeit ist wirklich harte Arbeit und nicht für jeden das Richtige. Dennoch ist es eine einmalige Chance ein Abenteuer am anderen Ende der Welt zu erleben, sich endlich nochmal zu erden und gleichzeitig einen Unterschied im Leben eines frechen Affen zu machen.

Du kannst mich immer per Mail hallo@michischreiber.de kontaktieren, um mich mit Fragen zu löchern. 🙂

Bitte greife für wichtige Anfragen auch nicht auf Instagram, Facebook oder andere soziale Medien zurück, da dort täglich unzählige Nachrichten eintrudeln und die Beantwortung deutlich länger dauert. Telefonische Beratungen sind nicht möglich, aber ich biete immer wieder Webinare an, in denen Du die Chance hast, Deine Frage direkt an mich zu stellen. Die Warteliste für das nächste Seminar findest Du hier.

Lade Dir vorbereitende gerne unser kostenloses Starterkit runter.


Zudem gibt Michi regelmäßig vorbereitende Webinare. Hier kannst Du Dich auf die Warteliste für das nächste Webinar eintragen lassen. 

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, daher findest Du hier einen erklärenden Blogbeitrag und eine Podcastfolge zum Thema. Generell hilft Dir diese Formel jedoch, alle Kosten im Blick zu haben, denn neben der Wochenpauschale (ab 320€ pro Woche):

1.Dein Flug und Deinen Transfer (Anreise) - 700€
2. Impfungen und Prophylaxe, variieren je nach Land - variiert stark
3. Visa und Coronatest, je nach Land - variiert stark 
4. Taschengeld - 100€ pro Woche (falls Du auf Touren gehen magst)
5. Sonstige Anschaffungen wie beispielsweise Steckdosenadapter - 100€ 
 

Freiwilligenarbeit ist von 2-12 Wochen möglich.

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, da die Reisezeit von Deinem Zielland abhängt. Daher habe ich Dir hier einen Blogbeitrag/eine Podcastfolge zum Thema aufgenommen.

Bei Hands On Projekten steht man im direkten Kontakt zu den Tieren. Bei Hands Off Projekten betreut und verpflegt man die Tiere nur. Vor allem Projekte mit Menschenaffen sind meistens Hands Off Projekte.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Das variiert von Primatenart zu Primatenart und von Land zu Land.
Aktuell vermitteln wir nur nach Südafrika. Relvante Impfungen (Vorgaben der Stationen (!), das auswärtige Amt empfiehlt zudem Hepatits B)  sind Tetanus, Hepatitis A und Tollwut. Weitere vorbereitende Infos, kannst Du unserem kostenfreien Starterkit entnehmen.

Ja, die Impfungen sind zu Deinem eigenen Schutz und zum Schutz der Tiere verpflichtend und müssen nachgewiesen werden.

Nein, Haustiere können nicht mitgebracht werden.

Nein, Kinder unter 16 Jahren können nicht vermittelt werden. Jugendliche ab 16 Jahren können in Begleitung der Eltern verreisen. Ansonsten ist Freiwilligenarbeit ab 18 Jahren möglich.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Natürlich kannst Du auch mit einem Freund/einer Freundin, dem Partner oder in kleineren Gruppen verreisen. Beachte, dass Du vor Ort in Mehrbetthütten untergebracht wird und wir daher nicht für die Privatsphäre von Dir und Deiner Begleitung garantieren können.

Die Informationen zur Unterkunft findest Du immer auf der Seite des jeweiligen Projekts.

Da Michi die Projekte recherchiert, besucht und mit einem Team von mindestens zwei Menschen prüft, entstehen pro Projektprüfung hohe Kosten. Nur so kann jedoch gewährleistet werden, dass die Projekte nachhaltig sind und sich nicht als Breeding Farm entpuppen.
Zudem werden alle Volontäre mit Beratungen, umfangreichen Materialen und einem Webinar auf ihre Reise vorbereitet und auch vor Ort rund um die Uhr betreut.
 
All diese Leistungen können nicht kostenfrei angeboten werden.

Du kannst Dir alle Projekte hier anschauen.

Fragen an Michi

Sie schließt im Sommer 2021 ihren Bachelor in Philosophie und Anglistik ab (Trier, DE).
Zudem hat sie von 2019-2020 eine Fernausbildung bei ACS Distance Learning im Bereich Primatologie, Zoologie und Wildtier Management absolviert. Die Ausbildung wird aktuell nicht angeboten (England, UK).
Im Sommer 2022 beginnt sie ihren Maser im Bereich Primate Conservation (Oxford, EN).

Das ist eine so lange Geschichte, dass sie sie in einem Buch niedergeschrieben hat, welches Anfang 2022 erscheinen wird. Trage Dich also super gerne in unseren Newsletter ein, um den Start nicht zu verpassen.

Nein, wie der Name bereits sagt ist die Arbeit freiwillig und komplett ehrenamtlich. Zudem kommst Du vor Ort für Dein Essen und Deine Unterkunft auf. Auch für Michi ist das nicht anders. Sie kommt bei jedem Aufenthalt für ihre Kosten pauschal auf.

In den letzten sechs Jahren (2015-2021) ist sowohl Michis Arbeit vor Ort als auch die Leitung der Organisation komplett ehrenamtlich. Neben dem Studium, der Leitung der Organisation und ihrer Arbeit vor Ort, hat sie einen Nebenjob.
Seit Sommer 2021 finanziert sich die Organisation jedoch über die Vermittlungen, Seminare und den Shop.

Sende uns dazu eine Mail an hallo@michischreiber.de. Füge Deiner Mail bitte (1) Themenvorschlag, (2) das Medium und ggf. Link zum Medium (Podcast, Print, Blog) zu und lass uns gerne wissen, wie Du auf Michi aufmerksam geworden bist.

Aktuell kann Michi keine weiteren Projekte planen.
Ab September 2021 kannst Du Dich gerne melden. Fülle für Projektanfragen bitte folgendes Exposé so gut wie möglich aus.

Shop Michi Schreiber Affen Primaten Primatologie

Michi hat verschiedene Crashkurse zu Primatenarten (perfekt für alle Volontäre), Sprachkurse (Basic & Advanced) und weitere vorbereitende Kurse für das Reisen in fernen Ländern, wie beispielsweise „KEINE ANGST VOR SCHLANGEN“. Ein Kurs, der mit vielen Mythen aufdeckt, die die gewöhnlichsten Schlagen im südlichen Afrika vorstellt, erklärt wie ihre Gifte wirken und was Du machen kannst, wenn Du eine Schlange siehst oder gebissen wurdest.

Die Sprachkurse sind ab Juni buchbar. Alle Crashkurse sind ab Juli buchbar.

Michi bietet 2 Seminare an:
1.     Einführung in die Primatologie
2.     Wildlife Conservation
Aktuell liegen keine Termine vor. Solltest Du benachrichtigt werden wollen, sobald wir starten, trage Dich in unseren Newsletter ein.

Du findest die Links in Deiner Buchungsbestätigung sowie auf der Weiterleitungsseite direkt nach Deinem Einkauf. Lade alle Online-Kurse am besten am PC runter, da sie viel Speicher verbrauchen.

Sobald wir Deine Zahlung verbucht haben, bekommst Du den Download per Mail zugeschickt.

Achte beim Download auf eine stabile Internetverbindung. Sobald die Verbindung während des Downloads unterbrochen wird, können die Daten beschädigt werden.

Sollte es trotz stabiler Verbindung nicht klappen, schreibe uns eine Mail an hallo@michischreiber.de , damit wir Dir Deine Daten manuell übermitteln können.

Affenpatenschaften

Ja, ein Affe kann mehrere Paten haben. Da die Aufzucht und Auswilderung eines Pavians im Schnitt fünf Jahre dauert, werden viele Paten benötigt, damit Dein Schützling wieder wild, frech und frei durch die Affenbrotbäume Afrikas springen kann.

Der Wohnort Deines Paten steht immer auch in seiner Beschreibung. Bitte habe Verständnis, dass wir die genauen Adressen unserer Kooperationspartner nicht veröffentlichen, da wir in die meisten Stationen auch vermitteln.

Spätestens 14 Tage nach Eingang Deiner Zahlung, sofern Du in Deutschland lebst. Auslandssendungen können länger dauern.

Spätestens 7 Tage nach Eingang Deiner Zahlung.

Sofern wir neue Informationen erhalten oder erneut vor Ort sind, schicken wir Dir per Mail ein Update.

Es ist Dir frei anzugeben, ob die Patenschaft für ein Kind ist, jedoch bekommen alle Kinder Ihr Zertifikat in gedruckt und laminiert und zusätzlich ein kleines Geschenk von mir.

Es ist Dir frei anzugeben, ob die Patenschaft für ein Geburtstagskind ist, jedoch bekommen alle Geburtstagskinder eine "Sei frech wie ein Affe" Karte geschenkt.

Eine Affenpatenschaft kostet einmalig 50,00€.

 

Nein, Du bekommst einen Beleg, der wie eine Rechnung zählt und somit nicht von der Steuer abgesetzt werden kann.

Da wir eine Organisation (rechtlich ein Einzelunternehmen) sind und anstreben eine GgmbH zu gründen, sind wir aktuell nicht berechtigt Spendenquittungen auszustellen. Der Grund, warum wir uns gegen die Gründung eines Vereins entschieden haben, ist der, dass wir neben der finanziellen Unterstützung und unserer Aufklärungsarbeit die Vermittlungen von Freiwilligenhelfern anbieten. Diese Leistung liegt außerhalb des Vereinsrechts, weshalb wir uns für ein alternatives Modell entschieden haben. 

Nein, dadurch das das Geld als durchlaufender Posten weitergeleitet wird, wird Dein Geld nicht versteuert. Allerdings ist es rechtlich keine Spende. Daher stellen wir auch keine Spendenquittungen aus, da wir dazu nicht berechtigt sind.