Freiwilligenarbeit mit Affen

 

Träumst Du nicht auch davon als Freiwilligenhelfer am anderen Ende der Welt ein Abenteuer zu erleben?

 

Wünschst Du Dir nicht auch, Dich endlich mal wieder zu erden und so leicht, frech und frei wie ein Affe fühlen?

 

Sehnst Du Dich danach etwas Sinnvolles zu tun und die Welt durch Freiwilligenarbeit zu bewegen?

 

Dann tauche in meine Welt ein und werde Freiwilligenhelfer!

 

Herz

Willkommen in der Welt der Affen

Gerne unterstütze ich Dich bei Deinem Traum und vermittle Dich in eine wundervolle Affenschutzstation. Jedes Projekt, das ich vermittle, habe ich vorab persönlich besucht und selbst mit angepackt, um sicherstellen zu können, dass Du den Affen vor Ort nachhaltig hilfst.

Klicke unten auf Dein Herzensprojekt und bewirb Dich um einen Platz! Du möchtest lieber in einer Gruppe mit mir persönlich verreisen, dann schaue Dir hier gerne unsere Gruppenreisen an.

 

Grünmeerkatze Michi Schreiber
Südafrika

Freiwilligenarbeit mit Meerkatzen

Freiwilligenarbeit im Ausland mit Affen – Michi Schreiber in Südafrika
Südafrika

Freiwilligenarbeit mit Pavianen

Giraffe Simbabwe Michi Schreiber
Simbabwe

Freiwilligenarbeit mit Primaten & Wildtieren

Du weißt noch gar nicht, was Dich als Freiwilligenhelfer*in erwartet?

Dann nimm doch an meinem kostenfreien Webinar "So wirst Du Freiwilligenhelder*in" teil. Solltest Du das nächste Webinar nicht verpassen wollen, trage Dich in die Warteliste ein.

Warteliste

Podcast

WALL OF WARRIORS

Hier teilen unsere Helfer*innen ihre Erfahrungen mit Dir!

 

Ann-Kristin

Ich war im Februar 2020 Helferin in der Pavianstation

Ich kann Freiwilligenarbeit wirklich jedem empfehlen. Es ist so schön, dass es vor Ort ein Miteinander ist und man einem bunten Mix an Menschen (und natürlich Affen) begegnet. Es macht einfach Spaß!

Ann-Kristin's Erfahrungen als Freiwilligenhelferin mit Affen in Südafrika kannst Du übrigens im Podcast nachhören: #81 Wie es ist Freiwilligenhelferin zu sein 

Affenzirkus Folge 81 - So ist Freiwilligenarbeit Interview mit Ann-Kristin
Kontakt

Du möchtest nicht bis zum nächsten Webinar warten, sondern direkt loslegen und lernen, wie Du Dich auf Freiwilligenarbeit vorbereiten kannst? Dann lade Dir das kostenlose Freiwilligenarbeit-Starterkit runter.

Volunteering Starterin für Freiwilligenhelfer
Herz
Meine Standards   Freiwilligenarbeit im Ausland mit Affen – Michi Schreiber in Südafrika

Die Grundlage meiner Arbeit liegt in der persönlichen Prüfung jedes einzelnen Projektes, was ich unterstützen möchte! Dabei achte ich auf eine Vielzahl an Kriterien, um wirklich sicherzustellen, dass die Stationen nachhaltig, im Sinne der Tiere und mit den gleichen Werten und Standards wie ich arbeiten. 

 

Das Wohl der Tiere

Auch wenn dieser Punkt selbstverständlich sein sollte, so gibt es leider viele Scheinstationen oder Farmen, die leider zu wenig Fachwissen besitzen, um nachhaltige Arbeit im Tierschutz zu betreiben. Daher prüfe ich das Tierwohl jeder Station auf Herz und Nieren und schaue mir dabei (1) nicht nur das Gesamtkonzept der Station an, sondern achte auch besonders auf (2) Gehegekonstruktionen, (3) die artgerechte und ausgewogene Ernährung von Tieren, (4) Hygiene und Sauberkeit, (5) den allgemeinen Gesundheitszustand und ganz besonders (6) auf die Werte jeder meiner Partner, damit wir auch wirklich am gleichen Strang ziehen.

Das Wohl unserer Helfer*innen

Du bist mir wichtig, denn Du bist ein Teil meiner großen Vision so vielen Affen wie möglich ein Leben in Freiheit zu schenken! Daher prüfe ich nicht nur das Wohl der Tiere, sondern stelle auch sicher, dass Du vor Ort gut aufgehoben bist, die Arbeit nicht zu anstrengend oder gefährlich ist und, dass Du Dich allgemein wohl und sicher fühlen kannst. Meine Devise lautet: Ich sende Dich an keinen Ort an dem ich mich nicht selbst wohl gefühlt habe!

Das gesellschaftliche Wohl

Tierschutz ist nicht nur Tierschutz. Primaten werden häufig aus wirtschaftlichen Gründen getötet, gefangen oder vertrieben. Daher ist es mir wichtig, dass die Stationen nicht nur im Wohl der Tiere handeln, sondern auch Arbeitsplätze schaffen. Zudem achte ich darauf, dass die Stationen auch präventiv agieren und gesellschaftlich mitwirken, um eine Welt zu schaffen, in der wir im Einklang mit unserer Erde leben.

1.Buchungsanfrage: Du stellst eine Buchungsanfrage über das Formular auf der Projektseite.
2.Volunteer Application Form: Direkt nach Deiner Buchungsanfrage bekommst Du eine E-Mail. Diese enthält ein Volunteer Application Form. Fülle dieses bitte aus, damit die Station und ich Deine Angaben prüfen und verarbeiten können.
3.Prüfung von mir und der Station: Die Station und ich prüfen Deine Bewerbung.
4.Bestätigung oder Alternative: 7 Werktage nach Erhalt Deines ausgefüllten Application Forms, melde ich mich bei Dir. Entweder Du kannst freudestrahlend in die Luft hüpfen, da wir Deine Bewerbung und den Zeitraum bestätigen können oder Du ich spreche Alternativen mit Dir ab.
5.Vorbereitendes Webinar: 4-8 Wochen vor Deiner Reise findet ein vorbereitendes Webinar mit mir statt. Dort hast Du nochmal die Chanca (1) Dein Projekt kennenzulernen, (2) andere Volontäre kennenzulernen (3) mir all Deine Fragen zu stellen und (4) einfach in den Austausch zu gehen.
6.Volontärhandbuch mit allen Infos: Zur gleichen Zeit bekommst Du ein umfangreiches Volontärhandbuch (Packliste, Vokabelliste, Brief der Station, Arbeitsabläufe, u.v.m.) mit allen Informationen, die Du für Deine Reise benötigst. 
7. Deine Reise startet an einem Montag.
 

Auch während Deiner Reise bist Du nicht alleine. Vor Ort hast Du immer meinen Kontakt (WhatsApp + E-Mail), damit ich Dir in Notfällen oder bei kleinen Schwierigkeiten zur Seite stehen kann. 

Lese Dir dazu folgenden Beitrag durch oder höre Dir gern diese Folge im Affenzirkus an. Freiwilligenarbeit ist wirklich harte Arbeit und nicht für jeden das Richtige. Dennoch ist es eine einmalige Chance ein Abenteuer am anderen Ende der Welt zu erleben, sich endlich nochmal zu erden und gleichzeitig einen Unterschied im Leben eines frechen Affen zu machen.

Du kannst mich immer per Mail hallo@michischreiber.de kontaktieren, um mich mit Fragen zu löchern. 🙂

Bitte greife für wichtige Anfragen auch nicht auf Instagram, Facebook oder andere soziale Medien zurück, da dort täglich unzählige Nachrichten eintrudeln und die Beantwortung deutlich länger dauert. Telefonische Beratungen sind nicht möglich, aber ich biete immer wieder Webinare an, in denen Du die Chance hast, Deine Frage direkt an mich zu stellen. Die Warteliste für das nächste Seminar findest Du hier.

Lade Dir vorbereitende gerne unser kostenloses Starterkit runter.


Zudem gibt Michi regelmäßig vorbereitende Webinare. Hier kannst Du Dich auf die Warteliste für das nächste Webinar eintragen lassen. 

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, daher findest Du hier einen erklärenden Blogbeitrag und eine Podcastfolge zum Thema. Generell hilft Dir diese Formel jedoch, alle Kosten im Blick zu haben, denn neben der Wochenpauschale (ab 320€ pro Woche):

1.Dein Flug und Deinen Transfer (Anreise) - 700€
2. Impfungen und Prophylaxe, variieren je nach Land - variiert stark
3. Visa und Coronatest, je nach Land - variiert stark 
4. Taschengeld - 100€ pro Woche (falls Du auf Touren gehen magst)
5. Sonstige Anschaffungen wie beispielsweise Steckdosenadapter - 100€ 
 

Freiwilligenarbeit ist von 2-12 Wochen möglich.

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, da die Reisezeit von Deinem Zielland abhängt. Daher habe ich Dir hier einen Blogbeitrag/eine Podcastfolge zum Thema aufgenommen.

Bei Hands On Projekten steht man im direkten Kontakt zu den Tieren. Bei Hands Off Projekten betreut und verpflegt man die Tiere nur. Vor allem Projekte mit Menschenaffen sind meistens Hands Off Projekte.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Das variiert von Primatenart zu Primatenart und von Land zu Land.
Aktuell vermitteln wir nur nach Südafrika. Relvante Impfungen (Vorgaben der Stationen (!), das auswärtige Amt empfiehlt zudem Hepatits B)  sind Tetanus, Hepatitis A und Tollwut. Weitere vorbereitende Infos, kannst Du unserem kostenfreien Starterkit entnehmen.

Ja, die Impfungen sind zu Deinem eigenen Schutz und zum Schutz der Tiere verpflichtend und müssen nachgewiesen werden.

Nein, Haustiere können nicht mitgebracht werden.

Nein, Kinder unter 16 Jahren können nicht vermittelt werden. Jugendliche ab 16 Jahren können in Begleitung der Eltern verreisen. Ansonsten ist Freiwilligenarbeit ab 18 Jahren möglich.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Natürlich kannst Du auch mit einem Freund/einer Freundin, dem Partner oder in kleineren Gruppen verreisen. Beachte, dass Du vor Ort in Mehrbetthütten untergebracht wird und wir daher nicht für die Privatsphäre von Dir und Deiner Begleitung garantieren können.

Die Informationen zur Unterkunft findest Du immer auf der Seite des jeweiligen Projekts.

Da Michi die Projekte recherchiert, besucht und mit einem Team von mindestens zwei Menschen prüft, entstehen pro Projektprüfung hohe Kosten. Nur so kann jedoch gewährleistet werden, dass die Projekte nachhaltig sind und sich nicht als Breeding Farm entpuppen.
Zudem werden alle Volontäre mit Beratungen, umfangreichen Materialen und einem Webinar auf ihre Reise vorbereitet und auch vor Ort rund um die Uhr betreut.
 
All diese Leistungen können nicht kostenfrei angeboten werden.

Du kannst Dir alle Projekte hier anschauen.