Schriftzug Auf einen Blick
  • Primatenarten: Bärenpaviane, Weißkehlmeerkatzen und Buschbabys

  • Projektart: Hands On

  • Vorkenntnisse: keine besonderen Kenntnisse nötig, Vorwissen über Paviane wünschenswert

  • Ort: Limpopo, Südafrika

  • Verpflegung: 3 Mahlzeiten täglich, vegetarisch & vegan möglich

  • Unterkunft: Mehrbettzimmer (3-7 Personen) mit Außendusche

  • Kosten: ab 820,00€ für 2 Wochen

  • Mindestalter: 18 Jahre

  • Mindestdauer: 2 Wochen

  • Sprache: Englisch

  • Visum & Einreisebedingungen: keine Visumspflicht, Einreise mit negativem PCR-Test (72 Stunden)

  • Einreise in das Heimatland:

    Informiere Dich für Deine persönlichen Bedingungen (Geimpft, Genesen, nicht Geimpft) und Dein Einreiseland auf der Seite Deines zuständigen Amtes

  • Notwendige Impfungen: Tollwut, Hepatitis A, Tetanus

  • Vermittlungszeitraum 2021: 02.08. - 12.12.2021 (Starttag: Montag)

Herz

Willkommen in meiner Welt!

Die Station:

Die Affenstation befindet sich im Herzen Limpopos (Südafrika) und wurde im Jahre 1994 gegründet. Fast zehn Jahre wurde die Farm von der Familie alleine betrieben, bis sie sich im Jahre 2002 dazu entschied, ihre Leidenschaft und ihr Engagement mit anderen zu teilen und Freiwilligenhelfer aufzunehmen. Bis heute hat die Station über 20 Meerkatzengruppen, zwei Paviangruppen, mehr als 100 Buschbabys und viele weitere Tiere ausgewildert.

Viele Primatenarten in Südafrika leiden unter den Folgen von Klimawandel, Industrialisierung und Tourismus. Die Tiere in der Station sind Notfälle, die beispielsweise in Autounfälle verwickelt waren oder aus illegaler (Haustier-)Haltung befreit wurden.

Vor Ort kommst Du nicht nur in Kontakt mit meinen absoluten Lieblingsprimaten, den Bärenpavianen, sondern hast auch die Möglichkeit, Weißkehlmeerkatzen und Buschbabys hautnah zu erleben. Die Farm bietet jedoch auch anderen in Not geratenen (Wild-)Tieren Zuflucht, daher darfst Du Dich auch auf die Begegnung mit Straußen, Hunden und Eseln freuen.

Herz

Willkommen in Südafrika!

Dein Alltag als Freiwilligenhelfer:

In der Station hilfst Du nicht nur dabei, die Affen zu versorgen und zu untersuchen, sondern bist je nach Saison auch an der Aufzucht von Jungtieren beteiligt. Deine Aufgaben bestehen darin, Dich bei allen täglich anfallenden Arbeiten zu engagieren. Dazu gehört das Säubern der Käfige und Gehegen, das Zubereiten des Futters, das Füttern der Tiere, das Anpflanzen und Ernten von Obst und Gemüse, das Bauen und Instandhalten von Gehege und nicht zuletzt die Aufzucht von Jungtieren.

Freiwilligenarbeit mit Affen

Dein Alltag als Freiwilligenhelfer könnte wie folgt aussehen:

07:00: Dein Tag beginnt mit dem Säubern des Paviangeheges.
09:00: Nach zwei anstrengenden Stunden gibt es endlich Frühstück, denn Du hast von der anstrengenden Arbeit am Morgen einen Bärenhunger.
10:00: Du gehst zur Futterstation, wo Du die Futterkörbe reinigst und das ankommende Futter (LKW-Ladungen an Obst und Gemüse) sortierst und lagerst.
12:00: Der anstrengende Morgen ist fast geschafft und Dir steht nun der spaßigste Teil des Tages bevor: Das Spazierengehen mit den Pavianen, die dabei wild durch die Bäume springen und gerne auch mal im Fluss baden.
14:00: Nach Deiner einstündigen Mittagspause bist Du für die Nachmittagsfütterung der Affen zuständig. Mit anderen Helfern aus aller Welt bereitest Du das Essen für die Affen vor und ihr füttert gemeinsam alle Tiere der Farm.
16:00: Du hast Feierabend und kannst nun Zeit in den Gehegen verbringen.
18:00: Es ist Zeit für das Abendessen.
Danach kannst Du den anstrengenden Tag gemütlich mit anderen Helfern am Lagerfeuer ausklingen lassen und mit etwas Glück wird Dein Affenbaby diese Nacht sogar durchschlafen.

 

 

Herz

Wobei ich Dich unterstütze:

  • Vorbereitendes Webinar

  • Persönliche Prüfung Deines Projektes auf Nachhaltigkeit und Tierwohl im April 2021

  • Austausch mit anderen Volontären, die zur gleichen Zeit vor Ort sind (falls gewünscht)

  • Teilnehmerzertifikat

  • Unterkunft

  • Verpflegung (3 Mahlzeiten täglich)

  • Transfer (ab Flughafen Hoedspruit)

  • Abenteuerhandbuch mit allen Informationen, die Du für Deine Reise benötigst inkl. Packliste, Vokabeltrainer und Affenlexikon

2 Wochen

 825,00€

Jede weitere Woche 280,00€

Freiwilligenarbeit im Ausland mit Affen – Michi Schreiber in Südafrika
Kontakt

Dich hat das Affenfieber gepackt?

Begleite mich nach Afrika
Vermittlungszeitraum: 02.08. - 12.12.2021 - Starttag: Montag - Für Reisen im Jahr 2022 trage Dich in die Warteliste unter dem Formular ein. 🐒

 

Du möchstest erst 2022 verreisen? Kein Problem! Wir geben den Vermittlungszeitraum für das kommende Jahr bald bekannt. Trage Dich hier gerne ein, falls Du dann benachrichtigt werden magst, wenn die neuen Termine feststeht:

Warteliste

Freiwilligenarbeit im Ausland mit Affen – Michi Schreiber in Südafrika FAQ

Der Vermittlungszeitraum geht vom 02.08. - 12.12.2021. 

1.Buchungsanfrage: Du stellst eine Buchungsanfrage über das Formular auf der Projektseite.
2.Volunteer Application Form: Direkt nach Deiner Buchungsanfrage bekommst Du eine E-Mail. Diese enthält ein Volunteer Application Form. Fülle dieses bitte aus, damit die Station und ich Deine Angaben prüfen und verarbeiten können.
3.Prüfung von mir und der Station: Die Station und ich prüfen Deine Bewerbung.
4.Bestätigung oder Alternative: 7 Werktage nach Erhalt Deines ausgefüllten Application Forms, melde ich mich bei Dir. Entweder Du kannst freudestrahlend in die Luft hüpfen, da wir Deine Bewerbung und den Zeitraum bestätigen können oder Du ich spreche Alternativen mit Dir ab.
5.Vorbereitendes Webinar: 4-8 Wochen vor Deiner Reise findet ein vorbereitendes Webinar mit mir statt. Dort hast Du nochmal die Chanca (1) Dein Projekt kennenzulernen, (2) andere Volontäre kennenzulernen (3) mir all Deine Fragen zu stellen und (4) einfach in den Austausch zu gehen.
6.Volontärhandbuch mit allen Infos: Zur gleichen Zeit bekommst Du ein umfangreiches Volontärhandbuch (Packliste, Vokabelliste, Brief der Station, Arbeitsabläufe, u.v.m.) mit allen Informationen, die Du für Deine Reise benötigst. 
7. Deine Reise startet an einem Montag.
 

Auch während Deiner Reise bist Du nicht alleine. Vor Ort hast Du immer meinen Kontakt (WhatsApp + E-Mail), damit ich Dir in Notfällen oder bei kleinen Schwierigkeiten zur Seite stehen kann. 

Lese Dir dazu folgenden Beitrag durch oder höre Dir gern diese Folge im Affenzirkus an. Freiwilligenarbeit ist wirklich harte Arbeit und nicht für jeden das Richtige. Dennoch ist es eine einmalige Chance ein Abenteuer am anderen Ende der Welt zu erleben, sich endlich nochmal zu erden und gleichzeitig einen Unterschied im Leben eines frechen Affen zu machen.

Du kannst mich immer per Mail hallo@michischreiber.de kontaktieren, um mich mit Fragen zu löchern. 🙂

Bitte greife für wichtige Anfragen auch nicht auf Instagram, Facebook oder andere soziale Medien zurück, da dort täglich unzählige Nachrichten eintrudeln und die Beantwortung deutlich länger dauert. Telefonische Beratungen sind nicht möglich, aber ich biete immer wieder Webinare an, in denen Du die Chance hast, Deine Frage direkt an mich zu stellen. Die Warteliste für das nächste Seminar findest Du hier.

Lade Dir vorbereitende gerne unser kostenloses Starterkit runter.


Zudem gibt Michi regelmäßig vorbereitende Webinare. Hier kannst Du Dich auf die Warteliste für das nächste Webinar eintragen lassen. 

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, daher findest Du hier einen erklärenden Blogbeitrag und eine Podcastfolge zum Thema. Generell hilft Dir diese Formel jedoch, alle Kosten im Blick zu haben, denn neben der Wochenpauschale (ab 320€ pro Woche):

1.Dein Flug und Deinen Transfer (Anreise) - 700€
2. Impfungen und Prophylaxe, variieren je nach Land - variiert stark
3. Visa und Coronatest, je nach Land - variiert stark 
4. Taschengeld - 100€ pro Woche (falls Du auf Touren gehen magst)
5. Sonstige Anschaffungen wie beispielsweise Steckdosenadapter - 100€ 
 

Freiwilligenarbeit ist von 2-12 Wochen möglich.

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, da die Reisezeit von Deinem Zielland abhängt. Daher habe ich Dir hier einen Blogbeitrag/eine Podcastfolge zum Thema aufgenommen.

Bei Hands On Projekten steht man im direkten Kontakt zu den Tieren. Bei Hands Off Projekten betreut und verpflegt man die Tiere nur. Vor allem Projekte mit Menschenaffen sind meistens Hands Off Projekte.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Das variiert von Primatenart zu Primatenart und von Land zu Land.
Aktuell vermitteln wir nur nach Südafrika. Relvante Impfungen (Vorgaben der Stationen (!), das auswärtige Amt empfiehlt zudem Hepatits B)  sind Tetanus, Hepatitis A und Tollwut. Weitere vorbereitende Infos, kannst Du unserem kostenfreien Starterkit entnehmen.

Ja, die Impfungen sind zu Deinem eigenen Schutz und zum Schutz der Tiere verpflichtend und müssen nachgewiesen werden.

Nein, Haustiere können nicht mitgebracht werden.

Nein, Kinder unter 16 Jahren können nicht vermittelt werden. Jugendliche ab 16 Jahren können in Begleitung der Eltern verreisen. Ansonsten ist Freiwilligenarbeit ab 18 Jahren möglich.
Weitere Infos bekommst Du hier: Blog oder Podcast.

Natürlich kannst Du auch mit einem Freund/einer Freundin, dem Partner oder in kleineren Gruppen verreisen. Beachte, dass Du vor Ort in Mehrbetthütten untergebracht wird und wir daher nicht für die Privatsphäre von Dir und Deiner Begleitung garantieren können.

Die Informationen zur Unterkunft findest Du immer auf der Seite des jeweiligen Projekts.

Da Michi die Projekte recherchiert, besucht und mit einem Team von mindestens zwei Menschen prüft, entstehen pro Projektprüfung hohe Kosten. Nur so kann jedoch gewährleistet werden, dass die Projekte nachhaltig sind und sich nicht als Breeding Farm entpuppen.
Zudem werden alle Volontäre mit Beratungen, umfangreichen Materialen und einem Webinar auf ihre Reise vorbereitet und auch vor Ort rund um die Uhr betreut.
 
All diese Leistungen können nicht kostenfrei angeboten werden.

Du kannst Dir alle Projekte hier anschauen.