Tierschutz, Artenschutz, Naturschutz - Unterschiede und Gemeinsamkeiten

 

Häufig werden Tierschutz, Artenschutz und Naturschutz in einem Atemzug erwähnt und alles in einen Topf geworfen und das obwohl es zum Teil gravierende Unterschiede zwischen Tier- und Naturschützern gibt!

Welche das sind und was Tierschutz, Artenschutz und Naturschutz eigentlich sind, erfährst Du in diesem Blog.

Unter Naturschutz versteht man die Bewahrung aller wild lebenden Tier- und Pflanzenarten unabhängig von deren Verbreitung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer stabilen freilebenden Gesamtpopulation von Pflanzen und Tieren und nicht auf Individuen. Individuen wird nur bei besonders bedrohten Arten eine wichtige Rolle zugeteilt, wie beispielsweise dem Artenschutz bedrohter Tiere. Artenschutz ist damit einen Teilbereich des Naturschutzes. Der Fokus auf die Gesamtpopulation einer Spezies bildet den größten Kontrast zum Tierschutz. Tierschutz fokussiert sich in der Regel auf die Vermeidung von Schmerzen und Leid einzelner Tier- oder Tiergruppen (Individuen) wie beispielsweise Straßenhunde in Spanien. Dabei zielt der Tierschutz nicht auf die Gesamtpopulation aller Hunde in Spanien ab, sondern nur auf jene, die auf der Straße leben und kein Zuhause haben. Der Tierschutz widmet sich daher tendenziell eher Haus- und Nutztieren. Nichtsdestotrotz gibt es auch Tierschutzvereine für Wildtiere ( A F F E N S T A R K e.V.).


Daraus ergeben sich deutliche Unterschiede und auch Spannungsfelder. Vor allem die Jagd und Tötung von Tieren wird von Natur- und auch Artenschützern anders bewertet als von Tierschützern. Für Naturschützer ergibt sich eine Notwendigkeit zur Jagd, um beispielsweise Beutegreifer wie Mader oder Füchse, die z.T. den Bestand von Vögeln gefährden, oder die Überpopulation von Rehen, die in geschützten Laubwäldern dafür sorgen, dass eine angestrebte Biodiversität wie beispielsweise die Baumverjüngung nicht erfolgen kann. So würden Arten- und Naturschützer in solchen Fällen zu einer Dezimierung der „Pestspezie“ raten, während die meisten Tierschützer das Töten von Individuen, auch für ein höheres Ziel, ablehnen.

Dennoch gibt es auch Gemeinsamkeiten, die Natur- und Tierschützer Hand in Hand arbeiten lassen, wie beispielsweise der Kampf gegen den Handel mit oder die Haltung von bedrohten Arten oder dem Schutz der Habitate (Lebensräume) – auch wenn dies aus anderen Gesichtspunkten geschieht.

Du möchtest mehr über Tier- und Artenschutz lernen? Dann klick Dich doch gerne in mein Tier- und Artenschutzseminar rein und lerne 1:1 von mir alles, was Du wissen musst, um als Tierschützerin zu leben!

Michi mit Pavianen - Freiwilligenarbeit mit Tieren im Ausland